Hufgeschwür!

Heute kam am Ballen von Sammys rechtem Hinterfuß ein komisches, bewegliches "Hubbelchen" zum Vorschein, darunter war die Haut lose, wie bei einer Blase. Sah ein bisschen wie ein Ballentritt aus, kam mir aber komisch vor, weswegen ich beschloss, die Tierärztin, die heute sowieso auf den Hof kam um drei Pferde zu impfen, um Rat zu fragen. Sie schnitt ein bisschen was mit dem Hufmesser aus und kam dann zu der schnellen DIagnose, dass das ein Hufgeschwür ist, das gerade rauskommt. Auf meine geschockte Reaktion sagte sie, ich solle froh sein, dass es rauskommt, und dass er nicht lahmgegangen ist. Die Ursache fand sich auch schnell: Ein Loch im Strahl, das mich schon seit Wochen bei der Strahlfäule-Behandlung nervt. Genau an dieser Stelle hat er sich wohl nen Stein reingetreten, der ist nach oben gewandert und hat das Hufgeschwür verursacht. Nicht schlimm, beruhigte sie mich. Es hätte weit schlimmer kommen können, mit Fieber, starker Lahmheit, Huf aufschneiden, Verband etc...  Trotzdem bin ich beunruhigt und sehe jetzt schon an jedem Huf irgendwelche Abszesse rauskommen oder, noch schlimmer, drin sitzen! Woher weiß ich denn, dass das nicht der Fall ist? Hoffen wir das beste. Ich hab auch überlegt, ob die erste Lahmheit damals mit dem Geschwür zusammenhängen könnte... aber sie hat damals ja auch nach Abszessen abgetastet mit der Zange. Und das Loch im Strahl kam ja sicher erst viel später.

Ich muss jetzt nur die Ein- und Austrittsstelle mit Wasserstoffperoxid und Betaisodona behandeln. Mehr nicht. Sieht so aus, als wären Sam und ich da mal ausnahmsweise glimpflich davon gekommen...

28.7.10 20:49

Letzte Einträge: Kompost - Tage 1 und 2, Kompost - Tag 3, Kompost - Tage 4 und 5

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL